Mit offenen Kulturdaten kreative Anwendungen erstellen

open

Coding da Vinci

Bildquelle: Coding da Vinci, CC BY 4.0

Am 27. + 28.10.18 startete der Kultur-Hackathon “Coding da Vinci Rhein-Main”  an der Universität Mainz mit einem Kick-Off.
Der Kultur-Hackathon soll es ermöglichen, offene Kulturdaten und Inhalte von Museen, Bibliotheken und Archive der Rhein-Main-Region für
die Entwicklung/Programmierung von Anwendungen zu verwenden. Beispiele vergangener Hackathons sind auf der Webseite zu finden, Karten, Spiele oder VR-Anwendungen
und mehr, alles mit Kulturdaten wie Bildern oder Handschriften. Der Code steht zumeist auf GitHub zur Verfügung und kann unter Umständen auch die Basis
für die Erstellung einer eigenen Anwendung sein. Vorstellbar ist auch analog dazu ein Einsatz in der Lehre, z.B. im Kontext forschenden Lernens: Daten zu einer Fragestellung
sammeln und recherchieren und in eine interaktive Anwendung überführen.

Die teilnehmenden Entwickler*innen am Kultur-Hackathon haben übrigens 5 Wochen Zeit um ihre Anwendungen zu bauen. Am 1.12. werden die kooperativen Projektumsetzungen in unterschiedlichen Kategorien prämiert. Wir dürfen gespannt sein!

Mehr Infos:
https://codingdavinci.de/events/rheinmain/