"Shouki"-Projekt für Sprachkurse Modernes Chinesische I-IV und Klassisches Chinesisch I-II

Notizblock mit chinesischen Schriftzeichen

Beschreibung

Bei „Shouki" geht es darum, das Lernen von Schriftzeichen, Aussprache und Leseverständnis des Chinesischen so effizient, praktisch und unterhaltsam wie möglich zu gestalten. Dazu werden digitale Karteikarten angeboten, auf die man mithilfe des Programms "Anki" zugreifen kann. "Anki" ist eine Lernkartei-Software und -App, die es ermöglicht, mit Computer oder Smartphone Karteikarten abzufragen.

Der Kurs beinhaltet die Karteikarten für die Kurse "Modernes Chinesisch" I -IV und die Kurse "Klassisches Chinesisch" I und II.

Das „Shouki"-Projekt ist im Rahmen des Wettbewerbs „5x5000" entstanden. Es handelt sich dabei um ein Projekt von Studierenden für Studierende, das unabhängig vom Unterricht existiert.

Ziele

Ziel dieses Kurses ist das Erlernen und Wiederholen von Schriftzeichen, ihrer Aussprache und ihres Leseverständnisses.

Autor_in

Prof. Dr. Christian Schwermann
Mi Liu
Lea Brandes
Lukas Krüger
Zuoshend Ding
Fabian Evers
Edithh Ladermann
Gerrit Rolofs
Marlen Zimmermann

Fachbereich

Geistes- und Gesellschaftswissenschaften

Format

Lernspiel

Lizenzangabe

CC-BY
CC BY

Weiternutzung als OER ausdrücklich erlaubt: Dieses Werk und dessen Inhalte sind - sofern nicht anders angegeben - lizenziert unter CC BY 4.0. Nennung gemäß TULLU-Regel bitte wie folgt: "Shouki-Projekt für Sprachkurse Modernes Chinesisch und Klassisches Chinesisch" von Prof. Dr. Christian Schwermann, Lea Brandes, Zuosheng Ding, Fabian Evers, Lukas Krüger, Edith Ladermann, Mi Liu, Gerrit Rolofs, Marlen Zimmerman, Lizenz: CC BY 4.0.

Datum der Veröffentlichung

Do, 23. Jun 2022 (aktualisiert am Mo, 26. Sep 2022)

Sprache des Angebots

Deutsch