Creative programming in the wake of Modernism (OER)

Screenshot

Beschreibung

In diesem OER für kreatives Programmieren beschäftigen wir uns mit grundlegenden, vertrauten digitalen Objekten wie dem Pixel, indem wir JavaScript und p5.js verwenden. Auf unserer Erkundung lernen wir zu schätzen, wie Komplexität aus einfachen, elementaren Ausgangspunkten in Formen, Anordnungen, Farben, grafische Benutzeroberflächen, Daten und Manipulationen der Schnittstellen entsteht, die die Innen- und Außenseiten des Computers verbinden. Dabei werden wir auf die gemeinsame Geschichte der modernen Kunst des 20. Jahrhunderts und die Möglichkeiten von Kunst und Technologie eingehen. Welche Auswirkungen könnte dies für die "post-internet art" und die "new aesthetics" haben?

Ziele

Dieser Kurs ist ein Produkt des Lehrforschungsprojekts "Medienpraxiswissen" (http://medienpraxiswissen.rub.de). Als Open Educational Resource dient er dazu, einen Kurs aus dem Projekt für andere Lehrkräfte zugänglich zu machen. Der Kurs ist für den Unterricht in Medienpraxis konzipiert. Das Ziel des Kurses ist es, die Studierenden mit den medialen, technischen, sozialen und wirtschaftlichen Aspekten von (Visionen des) Metaverse vertraut zu machen.

Tags & Themen

Informatik Metaverse OER

Autor_in

Mace Ojala

Fachbereich

Informatik & Technik

Format

Kurs

Lizenzangabe

CC BY-NC
CC BY-NC

Weiternutzung als OER ausdrücklich erlaubt: Dieses Werk und dessen Inhalte sind - sofern nicht anders angegeben - lizenziert unter CC BY-NC 4.0. Nennung gemäß TULLU-Regel bitte wie folgt: "Creative programming in the wake of Modernism" von Mace Ojala, lizenziert unter CC BY-NC 4.0. Ausgenommen von der Lizenz sind anders lizenzierte Inhalte, Werke und Arbeiten.

Datum der Veröffentlichung

Mo, 08. Jan 2024 (aktualisiert am Mi, 21. Feb 2024)

Sprache des Angebots

English